Alex Rins, 2. Platz

Rins wird mit einem 2. Platz im Rennen auch Meisterschafts-Zweiter

MotoGP Jerez / Spanien, 03. – 05.05.2019

Alex Rins: 2. (+ 1.654)
Joan Mir: DNF

  • Alex Rins kämpft sich von Platz neun auf Rang zwei vor
  • Joan Mir wird durch einen Sturz aus den Top 10 gerissen
  • Team Suzuki Ecstar freut sich über ein weiteres Podium

Mehr als 75.000 spanische Fans pilgerten an den Circuito de Jerez – Angel Nieto um das 300. Rennen der modernen MotoGP zu sehen. Alex Rins und Joan Mir hatten mit den Startplätzen neun und zwölf nicht die besten Ausgangspositionen, erwischten aber beide einen guten Start.

Alex Rins konnte sich schon am Ende der ersten Runde zwischen den beiden Werks-Ducatis positionieren und um die Top 6 kämpfen. Nach gerade einmal drei gefahrenen Runden konnte Rins bereits die schnellste Rennrunde verbuchen. Nach einem kurzen Zweikampf gegen Dovizioso schloss er auf die vor ihm fahrenden Yamahas auf. Sowohl Viñales als auch Morbidelli konnte Rins schnell hinter sich lassen und fand sich auf der zweiten Position wieder. Mit einem starken Rennen setzte er sich immer weiter von seinen Verfolgern ab und brachte den zweiten Platz ins Ziel. Mit diesem grandiosen Ergebnis übernimmt Rins auch Platz zwei in der Meisterschaftswertung, nur einen Punkt hinter dem WM-Führenden.

Joan Mirs guter Start brachte ihn direkt hinter Rossi, von wo an er seine weitere Aufholjagd startete. Für den Großteil des 25-Runden-Rennens hielt er den zehnten Platz inne. Als er sich auf Rang neun vorarbeitete und auf die Gruppe vor sich aufschließen wollte, stürzte Mir in Kurve 13. Ein äußerst enttäuschendes Ende, vor allem, da er ein sehr sicheres Gefühl auf dem Motorrad hatte. Glücklicherweise blieb Mir unverletzt.

Am heutigen Montag nimmt das Team Suzuki Ecstar an einem eintägigen Test in Jerez teil. Die beiden Werksfahrer werden dabei von Testfahrer Sylvain Guintoli unterstützt.

 
Ken Kawauchi – Technical Manager

“Heute war ein gutes Rennen, das uns unser positives Gefühl vom Sieg im letzten Rennen behalten lässt. Ich bin sehr glücklich zu sehen, wie sich Alex‘ Selbstbewusstsein von Rennen zu Rennen steigert. Er hat eine starke Pace. Wir möchten genau auf diese Weise weitermachen: immer auf die Top-Platzierungen drängen. Für Joan ist es sehr schade. Er hatte bis zum Sturz ein starkes Rennen. Wir sind zuversichtlich, dass er bald ein paar gute Ergebnisse einfahren wird.“

Davide Brivio – Team Manager
“Alex hat einen großartigen Job gemacht. Jerez ist eine der Strecken, auf denen das Überholen am schwierigsten ist. Von Rang neun auf Platz zwei vorzufahren ist hier alles andere als einfach. Alex‘ Pace war bis zum Ende sehr stark. Ich möchte ihm gratulieren und möchte auch dem gesamten Team danken. Auch mit Joans Rennen bin ich sehr zufrieden. Bis zum Crash, drei Runden vor Schluss, hatte er eine gute Pace und war nah an den Top-Rundenzeiten dran. Alles in allem war es also ein positiver Tag.“

Alex Rins
“Es ist toll, nach einem Sieg direkt einen zweiten Platz einzufahren. Ich bin sehr glücklich. Das Rennen war sehr schwierig und ein Startplatz in der dritten Reihe macht es noch härter. Ich habe 100% gegeben und ich wusste, dass meine Pace nah an die von Marc heranreicht. Also versuchte ich einen guten Start zu bekommen und in Richtung Spitze zu marschieren. Die spanischen Fans waren heute unglaublich. Ich konnte die vollen Ränge sehen, das hat mich jede Runde gepusht. Ich möchte diese Konstanz beibehalten und hoffe auf ein weiteres gutes Ergebnis in Le Mans.“

Joan Mir
“Ich bin enttäuscht, dass ich das Rennen nicht beenden konnte. Das Wochenende hatte Potenzial, aber so ist Racing eben manchmal. Ich war sehr zufrieden mit meinem Gefühl für das Motorrad. Es hat sich gut angefühlt, an die Top- Gruppe heranzukommen. Ich mag die Strecke in Le Mans und ich hoffe, dass ich dort ein gutes Rennen fahren kann und das Ergebnis einfahren kann, zu dem ich fähig bin.“

Rennergebnis:
1. Marc Marquez (Honda) 41’08.685 Min.
2. Alex Rins (Suzuki) +1.654
3. Maverick Viñales (Yamaha) +2.443
4. Andrea Dovizioso (Ducati) +2.804
5. Danilo Petrucci (Ducati) +4.748

WM-Stand:
1. Marc Marquez (Honda) 70 Punkte
2. Alex Rins (Suzuki) 69
3. Andrea Dovizioso (Ducati) 67
4. Valentino Rossi (Yamaha) 61
5. Danilo Petrucci (Ducati) 41

16. Joan Mir (Suzuki) 8

Fotos: Suzuki

Leserbewertung:
Bewertungen: 5
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.