Platz fünf und sieben für Rins und Mir in Thailand

MotoGP Thailand, Buriram, 06.10.2019

Alex Rins: 5. (+ 11.449)
Joan Mir: 7. (+ 18.729)
 
•    Alex Rins kämpft sich auf wichtigen 5. Platz.
•    Joan Mir beeindruckt in seiner Rookie-Saison mit dem 7. Platz.

Eine unglaubliche Menschenmenge füllte die Ränge des Chang International Circuit beim 15. Lauf der MotoGP Weltmeisterschaft 2019, bei dem Joan Mir und Alex Rins einen soliden Start aus den Positionen acht und zehn hinlegten. Die beiden SUZUKI ECSTAR Fahrer kämpften ab den ersten Runden um Positionen um den siebten Platz und beide wurden in einen Kampf mit Rossi verwickelt. Der Italiener fuhr vor Mir und Rins, aber 16 Runden vor Schluss ging Rins an ihm vorbei und wurde dicht gefolgt von seinem Teamkollegen.

Rins setzte seinen Vormarsch durch die Gruppe fort und konnte die Lücke zwischen sich und Morbidelli und Dovizioso, die vor ihm fuhren, schließen. Mit noch elf Runden bis zum Zieleinlauf ging er an dem Yamaha Fahrer vorbei und schloss langsam auf den Ducati Fahrer auf. Alex konnte sich für den Rest des Rennens gut halten und beendete dieses letztendlich auf dem fünften Platz, was ihm wichtige Punkte sicherte.

Joan Mir konnte mit seiner Performance bei seinem ersten Auftritt mit der GSX-RR in Buriram beeindrucken, indem er Rossi auf Abstand hielt und eine konsistente und kontrollierte Renn-Pace fuhr. Er beendete das Rennen auf dem siebten Rang, was sein bestes Ergebnis ist, seit seiner Rückkehr nach der Verletzungspause.

Das Team SUZUKI ECSTAR gratulierte dem Repsol Honda Team und Marc Marquez zum Weltmeister-Titel, den sie sich heute in Thailand gesichert haben.

Ken Kawauchi – Technischer Manager:
„Schade, dass wir heute nicht um das Podium kämpfen konnten, aber Alex hat einen super Job gemacht und sich fünf Plätze nach vorn kämpfen können. Joan’s Ziel war es ein konstantes Tempo zu fahren und ein gutes Ergebnis zu erzielen und auch er hat sein Ziel erreicht. Beide Fahrer haben heute gute Arbeit geleistet, auch wenn wir gern noch weiter vorn gewesen wären. Wir müssen so bald wie möglich wieder um höhere Platzierungen kämpfen.“

Davide Brivio – Team Manager:
„Am Ende war es ein guter Tag. Alex hat großartige Arbeit geleistet und viele Plätze gut gemacht und es war nicht einfach ein besseres Ergebnis zu erzielen bei einem so auseinander gezogenen Rennen, wenn man die Startpositionen bedenkt. Joan hatte eine starke Pace und er ist an den Top Fahrern dran geblieben und hat sich gut durchgekämpft, das war also auch ein positiver Schritt von ihm, besonders als Rookie. Wir freuen uns nun auf den Grand Prix von Japan, das Heimrennen unseres Werkes.“

Alex Rins:
„Das heutige Ergebnis ist wichtig für die Meisterschaft, weil ich es auf den fünften Platz vor geschafft habe und wichtige Punkte mitnehmen konnte. Es war schwer Dovizioso zu überholen, aber ich freue mich, dass ich einige Plätze von meiner Startposition gut machen konnte. Ich konzentriere mich jetzt auf das nächste Rennen und darauf, den Arbeitern in Japan und den ganzen Fans ein gutes Ergebnis zu erzielen.“

Joan Mir:
„Ich freue mich sehr über die Arbeit, die wir dieses Wochenende geleistet haben. Wir kommen den Top-Jungs immer näher. Ich hatte heute meine Schwierigkeiten mit der Hitze; meine Fitness hängt noch immer ein bisschen hinterher nachdem ich während meiner Verletzung nicht trainieren konnte. Aber ich freue mich, dass ich den siebten Platz mit nach Hause bringen konnte. Die Atmosphäre in Japan ist immer sehr besonders, ich möchte dort gut abschneiden und einen weiteren Schritt nach vorn machen.“

GP von Thailand – Ergebnis Rennen:

1. Marc MARQUEZ Repsol Honda Team 39’36.223
2. Fabio QUARTARARO Petronas Yamaha SRT +0.171
3. Maverick VIÑALES Monster Energy Yamaha MotoGP +1.380
4. Andrea DOVIZIOSO Ducati Team +11.218
5. Alex RINS Team SUZUKI ECSTAR +11.449
6. Franco MORBIDELLI Petronas Yamaha SRT +14.466
7. Joan MIR Team SUZUKI ECSTAR +18.729
8. Valentino ROSSI Monster Energy Yamaha MotoGP +19.162
9. Danilo PETRUCCI Ducati Team +23.425
10. Takaaki NAKAGAMI LCR Honda IDEMITSU +29.423
11. Francesco BAGNAIA Pramac Racing +30.103
12. Cal CRUTCHLOW LCR Honda CASTROL +33.216
13. Pol ESPARGARO Red Bull KTM Factory Racing +35.667
14. Jack MILLER Pramac Racing +39.736
15. Andrea IANNONE Aprilia Racing Team Gresini +40.038
16. Miguel OLIVEIRA Red Bull KTM Tech 3 +40.136
17. Tito RABAT Reale Avintia Racing +44.589
18. Jorge LORENZO Repsol Honda Team +54.723
19. Karel ABRAHAM Reale Avintia Racing +56.012
20. Hafizh SYAHRIN Red Bull KTM Tech 3 +1’01.431
Not Classified
41 Aleix ESPARGARO Aprilia Racing Team Gresini
82 Mika KALLIO Red Bull KTM Factory Racing

MotoGP Weltmeisterschaft Gesamtstand:

1. Marc MARQUEZ Honda 325
2. Andrea DOVIZIOSO Ducati 215
3. Alex RINS Suzuki 167
4. Maverick VIÑALES Yamaha 163
5. Danilo PETRUCCI Ducati 162
6. Valentino ROSSI Yamaha 145
7. Fabio QUARTARARO Yamaha 143
8. Jack MILLER Ducati 119
9. Cal CRUTCHLOW Honda 102
10. Franco MORBIDELLI Yamaha 90
11. Pol ESPARGARO KTM 80
12. Takaaki NAKAGAMI Honda 74
13. Joan MIR Suzuki 58
14. Aleix ESPARGARO Aprilia 46
15. Francesco BAGNAIA Ducati 34
16. Andrea IANNONE Aprilia 33
17. Miguel OLIVEIRA KTM 29
18. Johann ZARCO KTM 27
19. Jorge LORENZO Honda 23
20. Tito RABAT Ducati 18
21. Stefan BRADL Honda 16
22. Michele PIRRO Ducati 9
23. Sylvain GUINTOLI Suzuki 7
24. Hafizh SYAHRIN KTM 7
25. Karel ABRAHAM Ducati 5
26. Bradley SMITH Aprilia
27. Mika KALLIO KTM

Fotos: Suzuki

Leserbewertung:
Bewertungen: 1
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.