MotoGP™ Katar: Viñales beim Auftakt auf Rang 6

Maverick Viñales überzeugt beim Auftakt zur MotoGP™ Weltmeisterschaft in Katar mit dem sechsten Rang. Aleix Espargaró trotz Problemen im Qualifying auf dem elften Platz.

Maverick Viñales überzeugt beim Auftakt zur MotoGP Weltmeisterschaft in Katar mit dem sechsten Rang. Aleix Espargaró trotz Problemen im Qualifying auf dem elften Platz.

Das erste Rennen zur MotoGP™ Weltmeisterschaft wurde auf dem Losail International Circuit in Katar ausgetragen. Aufgrund der hohen Tagestemperaturen wird in Katar erst am Abend unter Flutlichtbeleuchtung gefahren. Maverick Viñales konnte seine guten Resultate aus den Vorsaisontests auch am Samstag im Qualifying bestätigen und sich bei einer Schlussattacke mit einer Rundenzeit von 1’54.638 Minuten den dritten Startplatz in Reihe 1 sichern.

Auch der Start zum Rennen verlief gut, Viñales verlor jedoch bis zur ersten Kurve etwas an Boden und konnte sich nur auf dem siebten Rang ins Feld einreihen. In den ersten Runden konnte der Spanier schnelle Zeiten fahren und in Kontakt mit der Spitzengruppe bleiben. Es gelang ihm jedoch im gesamten Rennen nicht 1’55er Rundenzeiten zu absolvieren, die er zuvor das ganze Wochenende über regelmäßig gezeigt hatte.

„Ich bin nicht sicher, warum ich im Rennen nicht so schnell fahren konnte wie in den Trainings“, rätselte Viñales. „Ich hatte kein wirklich gutes Gefühl zum Motorrad und spürte, dass die Reifen ziemlich stark rutschten. Wir müssen die Daten analysieren und schauen woran es gelegen hat.“

Aufgrund der kleinen Probleme konnte Viñales nicht ganz das Tempo der Spitzenleute mitgehen und musste sich mit dem sechsten Platz zufrieden geben. „Das ist sicher kein schlechtes Resultat“, relativierte der 21-Jährige. „Aber es ist zum jetzigen Zeitpunkt einfach nicht genug. Ich konnte das ganze Wochenende über 1’55er Zeiten fahren, nur im Rennen nicht. Trotzdem war unser Auftritt in Katar natürlich sehr positiv. Ich kann es gar nicht abwarten, in Argentinien wieder auf die GSX-RR zu steigen und weiter zu arbeiten. Wir haben sehr viel Potenzial und sollten schon bald ums Podium kämpfen. Ein großes Dankeschön an Suzuki und das ganze Team!“

Aleix Espargaró hatte bereits am Samstag großes Pech als er im Qualifying 1 zu Boden musste. „Mit der Ersatzmaschine hatte ich kein gutes Gefühl“. erklärte der Spanier sein Problem. „Ich hatte Chattering am Vorderrad und fand kein richtiges Vertrauen ins Motorrad.“ Unter diesen Umständen kam Espargaró nicht über Startplatz 15 hinaus und musste deshalb am Sonntag mit einem entsprechenden Handicap ins Rennen gehen.

Trotz dem Malheur am Samstag zeigte der 26-Jährige aber ordentlichen Biss und konnte sich bis ins Ziel auf den elften Rang verbessern. „Wir haben nach dem Warmup noch einiges an der Abstimmung umgebaut“, schilderte Espargaró. „Die Richtung war gut, jetzt müssen wir die Daten analysieren und schauen, wie wir uns in Argentinien weiter verbessern können.“

Ken Kawauchi, der technische Manager des Suzuki Ecstar Teams zeigte sich zufrieden, sieht jedoch noch viel Verbesserungs-Potenzial: „Letztes Jahr waren wir total glücklich mit einem sechsten Rang, aber nach all den positiven Tests im Winter und dem wirklich guten Verlauf des Wochenendes, ist der sechste Platz nicht genug. Wir hatten uns mehr erwartet und müssen jetzt herausfinden, wie wir uns weiter verbessern können und näher ans Podium kommen.“

Das nächste Rennen der MotoGP™ Weltmeisterschaft 2016 wird am 3. April in Argentinien ausgetragen.

 

MotoGP™ Katar, Ergebnis Rennen:

1 Jorge LORENZO – Movistar Yamaha MotoGP – 42’28.452
2 Andrea DOVIZIOSO – Ducati Team – 42’30.471 + 2.019
3 Marc MARQUEZ – Repsol Honda Team – 42’30.739 + 2.287
4 Valentino ROSSI – Movistar Yamaha MotoGP – 42’30.839 + 2.387
5 Dani PEDROSA – Repsol Honda Team – 42’42.535 + 14.083
6 Maverick VIÑALES – Team SUZUKI ECSTAR – 42’43.875 + 15.423
7 Pol ESPARGARO – Monster Yamaha Tech 3 – 42’47.081 + 18.629
8 Bradley SMITH – Monster Yamaha Tech 3 – 42’47.104 + 18.652
9 Hector BARBERA – Avintia Racing – 42’49.612 + 21.160
10 Scott REDDING – OCTO Pramac Yakhnich – 42’52.887 + 24.435
11 Aleix ESPARGARO – Team SUZUKI ECSTAR – 43’04.299 + 35.847

MotoGP™ Katar, Ergebnis Qualifying:

1 Jorge LORENZO – Movistar Yamaha MotoGP – 1’54.543
2 Marc MARQUEZ – Repsol Honda Team – 1’54.634 + 0.091
3 Maverick VIÑALES – Team SUZUKI ECSTAR – 1’54.638 + 0.095
4 Andrea IANNONE – Ducati Team – 1’54.693 + 0.150
5 Valentino ROSSI – Movistar Yamaha MotoGP – 1’54.815 + 0.272
6 Andrea DOVIZIOSO – Ducati Team – 1’54.963 + 0.420
7 Dani PEDROSA – Repsol Honda Team – 1’55.078 + 0.535
8 Hector BARBERA – Avintia Racing – 1’55.165 + 0.622
9 Pol ESPARGARO – Monster Yamaha Tech 3 – 1’55.302 + 0.759
10 Cal CRUTCHLOW – LCR Honda – 1’55.352 + 0.809
15 Aleix ESPARGARO – Team SUZUKI ECSTAR- (Q1) 1’56.238 + 0.947
MotoGP WM-Stand:Bitte hier klicken.

Leserbewertung:
Bewertungen: 0
1 Antwort

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.