MotoGP Argentinien

MotoGP Argentinien: Viñales auf Podiumskurs

Maverick Viñales lag in Termas de Rio Hondo lange auf Podiumskurs, stürzte jedoch kurz vor Ende des Rennens unglücklich. Aleix Espargaró landete trotz Sturz auf Platz 11.

Zur zweiten Runde der MotoGP Weltmeisterschaft reiste das Suzuki Ecstar Team nach Termas de Rio Hondo im Norden Argentiniens. Das Rennen auf dem 4,8km langen Kurs wurde vor allem durch das wechselhafte Wetter geprägt. Aufgrund einsetzenden Regens wurde die Flag-to-Flag-Regel angewandt und die Piloten mussten während den Runden 9 bis 11 auf das zweite Motorrad wechseln.

Maverick Viñales ging von Startplatz 7 aus ins Rennen und konnte von Beginn an in der Spitzengruppe mitfahren. Der Spanier wechselte auch problemlos auf sein zweites Bike und fuhr danach lange auf dem dritten Platz, ehe er auf eine nasse Stelle geriet und übers Vorderrad stürzte.

„Ich hatte bis dahin ein super Rennen“, schilderte Viñales. „Ich konnte ganz vorne mitfahren und hatte sogar das Gefühl, dass ich auf Platz 2 vorstoßen könnte. Leider wurde ich dann jedoch etwas von der Ideallinie nach außen getragen und bin auf einer nassen Stelle ausgerutscht. Das war natürlich extrem ärgerlich, aber abgesehen von dem Sturz, war das Wochenende sehr gut für uns, denn wir haben erneut große Fortschritte gemacht und konnten ganz vorne mitfahren. Wir werden schon bald die Früchte unserer Arbeit ernten können, ich freue mich auf das nächste Rennen in Austin.“

Auch Aleix Espargaró konnte das Rennen leider nicht sturzfrei absolvieren. Der Spanier kam schon vor dem Wechsel auf das zweite Motorrad zu Fall und profitierte anschließend von der Flag-to-Flag-Regel. Denn nach dem Stopp in der Boxengasse konnte Espargaró wieder mit einem unbeschädigten Bike ins Rennen gehen. „Allerdings war mein Gefühl fürs Vorderrad nicht mehr so gut, wie mit dem anderen Motorrad“, schilderte der 26-Jährige. „Ich musste deshalb ein wenig das Tempo anpassen und bin so gefahren, dass ich sicher ins Ziel komme und ein paar Punkte mitnehmen kann. Die Ergebnisse zeigen es zwar noch nicht, aber wir sind mittlerweile sehr konkurrenzfähig und können absolut positiv zu den nächsten Rennen schauen!“

Das nächste Rennen der MotoGP Weltmeisterschaft 2016 wird am 10. April in den USA ausgetragen.
________________________________________
MotoGP Termas de Rio Hondo, Ergebnis Rennen:
1. Marc MARQUEZ – Repsol Honda Team – 34’13.628
2. Valentino ROSSI – Movistar Yamaha MotoGP – 34’21.307 + 7.679
3. Dani PEDROSA – Repsol Honda Team – 34’41.728 + 28.100
4. Eugene LAVERTY – Aspar Team MotoGP – 34’50.170 + 36.542
5. Hector BARBERA – Avintia Racing – 34’50.339 + 36.711
6. Pol ESPARGARO – Monster Yamaha Tech 3 – 34’50.873 + 37.245
7. Stefan BRADL – Aprilia Racing Team Gresini – 34’54.981 + 41.353
8. Bradley SMITH – Monster Yamaha Tech 3 – 35’04.337 + 50.709
9. Tito RABAT – Estrella Galicia 0,0 Marc VDS – 35’04.611 + 50.983
10. Alvaro BAUTISTA – Aprilia Racing Team Gresini – 35’15.016 + 1’01.388
11. Aleix ESPARGARO – Team SUZUKI ECSTAR – 35’22.496 + 1’08.868

MotoGP Termas de Rio Hondo, Ergebnis Qualifying:
1. Marc MARQUEZ – Repsol Honda Team – 1’39.411
2. Valentino ROSSI – Movistar Yamaha MotoGP – 1’39.786 + 0.375
3. Jorge LORENZO – Movistar Yamaha MotoGP – 1’39.944 + 0.533
4. Dani PEDROSA – Repsol Honda Team – 1’40.011 + 0.600
5. Andrea DOVIZIOSO – Ducati Team – 1’40.198 + 0.787
6. Andrea IANNONE – Ducati Team – 1’40.272 + 0.861
7. Maverick VIÑALES – Team SUZUKI ECSTAR – 1’40.375 + 0.964
8. Hector BARBERA – Avintia Racing – 1’40.524 + 1.113
9. Cal CRUTCHLOW – LCR Honda – 1’40.528 + 1.117
10. Pol ESPARGARO – Monster Yamaha Tech 3 – 1’40.654 + 1.243
11. Aleix ESPARGARO – Team SUZUKI ECSTAR – 1’40.708 + 1.297

Leserbewertung:
Bewertungen: 0
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.