MX WM Leon/MEX

MX WM Leon/MEX: Seewer festigt WM-Rang 2

Vierter Podestplatz für Jeremy Seewer in Folge! Mit Platz 2 in Mexiko festigt der Schweizer den zweiten Rang in der MX2-WM.

Die Motocross Weltmeisterschaft gastierte zum dritten Mal in Mexiko und dieses Jahr wurden die Akteure mit idealen Wetterbedingungen und blauem Himmel empfangen. Jeremy Seewer (Suzuki World MX2) hatte zwar seine Probleme mit dem ausgefahrenen Kurs, doch der Schweizer zeigte erneut, auf welch hohem Level er diese Saison unterwegs ist und erkämpfte sich seine vierte Podiumsplatzierung in Folge.

Mit einem guten Start konnte Seewer im ersten Rennen von Beginn an vorne mitmischen. Seine konstant schnelle Fahrt wurde mit dem dritten Platz belohnt. „Die Strecke war stark gewässert und es war wirklich nicht einfach“, schilderte der 21-Jährige die Situation. „Aber ich habe hart gekämpft und kam auf Rang 3 ins Ziel. Im zweiten Rennen ist mir noch einmal die gleiche Platzierung gelungen. Ein großer Dank an alle im Team! Alle arbeiten sehr hart und wir werden versuchen diesen Schwung die ganze Saison aufrecht zu halten. Mal schauen, wo wir dann landen werden.“

Teammanager Stefan Everts zeigte sich sehr zufrieden über den neuerlich starken Auftritt seines Schützlings: „Jeremy ist bisher sehr konstant und auf einem Top-Level unterwegs. Mit seiner Leistung und dem zweiten Rang in der WM-Tabelle sind wir wirklich sehr zufrieden! Wir haben noch einen langen Weg vor uns, aber Jeremy verbessert sich kontinuierlich weiter und wir freuen uns auf die nächsten Rennen.“

In der MXGP Klasse konnte Ben Townley (Suzuki World MXGP) erneut nicht an den Start gehen. Der Neuseeländer leidet nach wie vor unter den Nachwirkungen einer Krankheit und ist körperlich noch nicht in der Lage auf Top-Niveau zu fahren.

So war sein Teamkollege Kevin Strijbos der einzige Fahrer des Teams Suzuki World MXGP in Mexiko. Der Belgier haderte jedoch mit seinen Starts und musste sich mit Platz 10 der Tageswertung zufrieden geben. Im ersten Durchgang kam Strijbos weit hinten im Feld zur ersten Kurve und musste anschließend mit viel Einsatz fahren, um sich in die Top Ten nach vorne zu kämpfen. „Nach dem misslungenen Start habe ich mächtig Gas gegeben“, schilderte der 30-Jährige. „Ich konnte noch auf Platz 7 nach vorne fahren, fühlte mich aber auch ziemlich ausgepowert mach dem Rennen.“ Im zweiten Wertungslauf erwischte Strijbos erneut einen schwachen Start und kam nicht über Platz 11 hinaus.


Die nächste Runde zur Motocross Weltmeisterschaft findet am 30.4./1.5. in Kegums/LVA statt. Jeremy Seewer wird schon am nächsten Wochenende (23./24.4.) beim Auftakt zur ADAC MX Masters Serie in Fürstlich Drehna starten.
________________________________________
MXGP, Rennen 1:

1. Romain Febvre (FRA, Yamaha), 35:08.054; 2. Tim Gajser (SLO, Honda), +0:04.315; 3. Maximilian Nagl (GER, Husqvarna), +0:08.295; 4. Evgeny Bobryshev (RUS, Honda), +0:13.662; 5. Clement Desalle (BEL, Kawasaki), +0:31.207; 6. Antonio Cairoli (ITA, KTM), +0:35.377; 7. Kevin Strijbos (BEL, Suzuki World MXGP), +0:36.711; 8. Shaun Simpson (GBR, KTM), +0:38.658; 9. Valentin Guillod (SUI, Yamaha), +0:46.175; 10. Glenn Coldenhoff (NED, KTM), +0:46.828

MXGP, Rennen 2:

1. Tim Gajser (SLO, Honda), 35:32.594; 2. Romain Febvre (FRA, Yamaha), +0:16.264; 3. Maximilian Nagl (GER, Husqvarna), +0:27.592; 4. Evgeny Bobryshev (RUS, Honda), +0:36.883; 5. Clement Desalle (BEL, Kawasaki), +0:45.418; 6. Tommy Searle (GBR, Kawasaki), +0:51.089; 7. Jeremy Van Horebeek (BEL, Yamaha), +0:54.127; 8. Valentin Guillod (SUI, Yamaha), +0:58.423; 9. Antonio Cairoli (ITA, KTM), +1:13.686; 10. Glenn Coldenhoff (NED, KTM), +1:16.958; 11. Kevin Strijbos (BEL, Suzuki World MXGP), +1:25.089

MXGP, Tageswertung:

1. Tim Gajser (SLO, HON), 47 points; 2. Romain Febvre (FRA, YAM), 47 p.; 3. Maximilian Nagl (GER, HUS), 40 p.; 4. Evgeny Bobryshev (RUS, HON), 36 p.; 5. Clement Desalle (BEL, KAW), 32 p.; 6. Antonio Cairoli (ITA, KTM), 27 p.; 7. Valentin Guillod (SUI, YAM), 25 p.; 8. Tommy Searle (GBR, KAW), 24 p.; 9. Jeremy Van Horebeek (BEL, YAM), 24 p.; 10. Kevin Strijbos (BEL, Suzuki World MXGP), 24 p.

MXGP, WM-Stand (nach 5 von 18 Veranstaltungen):

1. Romain Febvre (FRA, YAM), 219 points; 2. Tim Gajser (SLO, HON), 216 p.; 3. Antonio Cairoli (ITA, KTM), 171 p.; 4. Evgeny Bobryshev (RUS, HON), 170 p.; 5. Maximilian Nagl (GER, HUS), 165 p.; 6. Jeremy Van Horebeek (BEL, YAM), 162 p.; 7. Kevin Strijbos (BEL, Suzuki World MXGP), 127 p.; 8. Shaun Simpson (GBR, KTM), 122 p.; 9. Glenn Coldenhoff (NED, KTM), 104 p.; 10. Tommy Searle (GBR, KAW), 98 p.; 11. Valentin Guillod (SUI, YAM), 97 p.; 12. Clement Desalle (BEL, KAW), 79 p.; 13. Christophe Charlier (FRA, HUS), 72 p.; 14. Jose Butron (ESP, KTM), 61 p.; 15. Milko Potisek (FRA, YAM), 59 p.; 16. Ben Townley (NZL, Suzuki World MXGP), 49 p.

MX2, Rennen 1:

1. Jeffrey Herlings (NED, KTM), 34:11.123; 2. Vsevolod Brylyakov (RUS, Kawasaki), +0:33.978; 3. Jeremy Seewer (SUI, Suzuki World MX2), +0:38.195; 4. Pauls Jonass (LAT, KTM), +0:40.758; 5. Aleksandr Tonkov (RUS, Yamaha), +0:53.207; 6. Petar Petrov (BUL, Kawasaki), +0:54.852; 7. Samuele Bernardini (ITA, TM), +0:56.232; 8. Benoit Paturel (FRA, Yamaha), +0:56.696; 9. Calvin Vlaanderen (NED, KTM), +1:17.721; 10. Jorge Zaragoza (ESP, Honda), +1:23.832

MX2, Rennen 2:

1. Jeffrey Herlings (NED, KTM), 35:35.640; 2. Max Anstie (GBR, Husqvarna), +0:44.423; 3. Jeremy Seewer (SUI, Suzuki World MX2), +0:47.549; 4. Pauls Jonass (LAT, KTM), +0:57.008; 5. Aleksandr Tonkov (RUS, Yamaha), +0:59.649; 6. Vsevolod Brylyakov (RUS, Kawasaki), +1:00.716; 7. Benoit Paturel (FRA, Yamaha), +1:06.097; 8. Petar Petrov (BUL, Kawasaki), +1:31.849; 9. Samuele Bernardini (ITA, TM), +1:41.666; 10. Jorge Zaragoza (ESP, Honda), +1:56.479

MX2, Tageswertung:

1. Jeffrey Herlings (NED, KTM), 50 points; 2. Jeremy Seewer (SUI, Suzuki World MX2), 40 p.; 3. Vsevolod Brylyakov (RUS, KAW), 37 p.; 4. Pauls Jonass (LAT, KTM), 36 p.; 5. Aleksandr Tonkov (RUS, YAM), 32 p.; 6. Petar Petrov (BUL, KAW), 28 p.; 7. Benoit Paturel (FRA, YAM), 27 p.; 8. Samuele Bernardini (ITA, TM), 26 p.; 9. Max Anstie (GBR, HUS), 25 p.; 10. Jorge Zaragoza (ESP, HON), 22 p.

MX2, WM-Stand (nach 5 von 18 Veranstaltungen):

1. Jeffrey Herlings (NED, KTM), 250 points; 2. Jeremy Seewer (SUI, Suzuki World MX2), 192 p.; 3. Pauls Jonass (LAT, KTM), 166 p.; 4. Aleksandr Tonkov (RUS, YAM), 163 p.; 5. Petar Petrov (BUL, KAW), 132 p.; 6. Benoit Paturel (FRA, YAM), 126 p.; 7. Vsevolod Brylyakov (RUS, KAW), 121 p.; 8. Samuele Bernardini (ITA, TM), 117 p.; 9. Alvin Östlund (SWE, YAM), 89 p.; 10. Max Anstie (GBR, HUS), 82 p.

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.