MotoGP Jerez

MotoGP Jerez/ESP: Beide Suzuki Piloten in den Top 6

Beim vierten Rennen zur MotoGP Weltmeisterschaft in Jerez de la Frontera fahren die beiden Suzuki Ecstar Piloten Aleix Espargaró und Maverick Viñales auf die Ränge 5 und 6.

Während in Deutschland am letzten Wochenende der Winter zurückkehrte, konnten sich die MotoGP Piloten im Süden Spaniens bei sommerlichen Temperaturen um die 25° Celsius und idealen äußeren Bedingungen messen.

Maverick Viñales konnte sich am Samstag den 5. Startplatz sichern, doch der Spanier verlor auf dem Weg zur ersten Kurve ein wenig an Boden und konnte nur auf Rang 7 in die erste Kurve einbiegen. Wenig später stieß der 21-Jährige jedoch auf Platz 6 nach vorne und sah seinen Teamkollegen Aleix Espargaró vor sich. „Ich hatte Probleme mit dem Grip am Hinterrad“, erklärte Viñales nach dem Rennen. „Ich habe hart gepusht, konnte jedoch nicht schneller fahren. Platz 6 ist kein schlechtes Ergebnis, aber ich denke wir hätten weiter vorne landen können, wenn wir die Fahrwerksabstimmung noch besser in den Griff bekommen hätten. Aber wir haben auch in Jerez wieder enorme Fortschritte gemacht, Suzuki unterstützt uns mit voller Kraft und wir kommen stetig näher an die Spitze heran.“

Aleix Espargaró war von Startplatz 6 aus ins Rennen gegangen. Im Gegensatz zu seinem Teamkollegen kam er jedoch optimal ins Rennen und konnte sich gleich auf den fünften Rang verbessern. Der Spanier fuhr ein starkes Rennen und zeigte große Ambitionen nach vorne. „Ich habe versucht, mich auf Platz 4 zu verbessern und hätte das auch fast geschafft“, schilderte Espargaró den Rennverlauf aus seiner Sicht. „Aber gegen Ende des Rennens konnte der Fahrer vor mir ein höheres Tempo gehen und ich musste mich mit Rang 5 zufrieden geben. Ein gutes Ergebnis, speziell nach meinem verhaltenen Saisonstart! Ich fühle mich immer besser auf der GSX-RR und komme nach und nach wieder näher an die Spitze heran. Wir sind nicht so weit von den Schnellsten weg und wir haben noch viel Potenzial. Das stimmt mich sehr zuversichtlich für die nächsten Rennen.“

Projektleiter Saturo Terada zeigte sich zufrieden mit dem Ergebnis, betonte jedoch auch die höheren Ziele der gesamten Mannschaft. „Natürlich müssen wir noch näher zur Spitze aufschließen“, versichert der Japaner. „Wir verbessern uns jedoch ständig und machen kontinuierlich Fortschritte, das hat auch dieses Rennen in Jerez gezeigt.“

Am Montag nach dem Grand Prix nahm das Suzuki Ecstar Team an dem eintägigen IRTA Test  in Jerez teil. Neben neuen Gummimischungen des Reifenpartners Michelin wurden auch die sogenannten „Winglets“ – kleine, aerodynamisch wirksame Flügel an der Verkleidung – ausführlich getestet. Zudem wurde weiter an einer Perfektionierung der Fahrwerksabstimmung gearbeitet, um vor allem den Grip am Hinterrad zu verbessern.

„Die Winglets sind keine riesengroße Verbesserung“, schilderte Viñales seine Testeindrücke. „Aber sie sind in manchen Situationen eine kleine Hilfe. Wir gewinnen keine Zehntelsekunden, aber sie unterstützen den Fahrer und sind über die gesamte Renndistanz durchaus nützlich.“

„Unsere wichtigste Aufgabe beim Test war mehr Grip am Hinterrad zu finden“, erklärte Espargaró. „Es sieht ganz so aus, als hätten wir dieses Ziel erreicht. Damit können wir guter Dinge nach Le Mans blicken, denn dort wird die Reifenhaftung eine sehr große Rolle spielen.“

Das nächste Rennen der MotoGP Weltmeisterschaft 2016 wird am 8. Mai in Le Mans/FRA ausgetragen.
________________________________________
MotoGP Jerez, Ergebnis Rennen:
1. Valentino ROSSI Movistar Yamaha MotoGP – 45’28.834
2. Jorge LORENZO Movistar Yamaha MotoGP – 45’31.220 + 2.386
3. Marc MARQUEZ Repsol Honda Team – 45’35.921 + 7.087
4. Dani PEDROSA Repsol Honda Team – 45’39.185 + 10.351
5. Aleix ESPARGARÓ Team SUZUKI ECSTAR – 45’42.977 + 14.143
6. Maverick VIÑALES Team SUZUKI ECSTAR – 45’45.606 + 16.772
7. Andrea IANNONE Ducati Team – 45’55.111 + 26.277
8. Pol ESPARGARO Monster Yamaha Tech 3 – 45’59.584 + 30.750
9. Eugene LAVERTY Aspar Team MotoGP – 46’01.159 + 32.325
10. Hector BARBERA Avintia Racing – 46’01.458 + 32.624

Leserbewertung:
Bewertungen: 0
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.