SX WM Foxborough

SX WM Foxborough/USA: Sieg für Ken Roczen

Ken Roczen feiert in Foxborough im Bundesstaat Massachusetts seinen vierten Saisonsieg in der Supercross Weltmeisterschaft.

Bei der 15. von 17 WM-Runden war es Ken Roczen, der dem Rennen seinen Stempel aufdrückte. Der RCH Soaring Eagle/Jimmy John’s/Suzuki Factory Racing Pilot erwischte zwar nicht den besten Start ins Finale, konnte sich jedoch schon früh an die Spitze des Feldes setzen und einen sicheren Sieg nach Hause fahren. Damit verkürzte der Deutsche seinen Rückstand auf WM-Leader Ryan Dungey auf 43 Punkte und hielt seine Chance auf den WM-Titel intakt.

„Ich hatte das Gefühl, als sei ich eins mit meiner Suzuki RM-Z450“, freute sich Roczen nach dem Rennen. „Genau das hat den Unterschied ausgemacht. Wir haben das Bike kontinuierlich verbessert und alle arbeiten wirklich gut zusammen, so macht das richtig Spaß! Und wir sind nach wie vor im Kampf um den Titel, denn beim Supercross kann alles passieren. Ich bin wirklich glücklich über den Sieg, denn ich war es langsam leid immer nur Zweiter zu werden. Aber wir arbeiten hart, haben den Speed und wir sind konstant, deshalb hat es endlich mal wieder mit Platz 1 geklappt.“

Roczens Teamkollegen Broc Tickle und Jake Weimer erwischten hingegen keinen guten Tag. Tickle musste schon früh zu Boden, zeigte jedoch im Anschluss eine starke Aufholjagd und konnte noch bis auf Rang 14 nach vorne fahren. Weimer wurde bereits in der dritten Runde unverschuldet in einen Sturz verwickelt und musste das Rennen frühzeitig aufgeben.

Nicht besser erging es Blake Baggett (Yoshimura Suzuki). Der Amerikaner wurde sowohl im Semifinale, als auch im Last Chance Rennen unverschuldet zu Fall gebracht und verpasste so die Qualifikation für das Finale.


Der nächste Lauf zur Supercross Weltmeisterschaft findet am 30. April in East Rutherford/USA statt.
________________________________________
Supercross WM Foxborough, Ergebnis:
1. Ken Roczen, RCH Suzuki
2. Eli Tomac, Kawasaki
3. Ryan Dungey, KTM
4. Jason Anderson, Husqvarna
5. Trey Canard, Honda
6. Justin Bogle, Honda
7. Cole Seely, Honda
8. Weston Peick, Yamaha
9. Chad Reed, Yamaha
10. Marvin Musquin, KTM
.
.
14. Broc Tickle, RCH Suzuki

Leserbewertung:
Bewertungen: 0
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.