MotoGP Mugello

MotoGP Mugello/ITA: Platz 6 für Viñales

Maverick Viñales kann trotz Problemen beim Start auf Platz 6 nach vorne fahren. Aleix Espargaró nach Sturz im Warm-up auf Rang 9.

Das sechste Rennen der Motorrad Weltmeisterschaft 2016 im italienischen Mugello begann sehr vielversprechend für das Suzuki Ecstar Team. Maverick Viñales und Aleix Espargaró waren vom ersten Training an konkurrenzfähig und erstritten sich in der Qualifikation die Startplätze 2 und 6.

Viñales stand damit in der ersten Startreihe und ging sehr zuversichtlich ins Rennen. Der Start klappte gut und der Spanier kam auf den ersten Metern prächtig voran. Doch auf dem Weg zur ersten Kurve verlor der 21-Jährige plötzlich an Tempo. „Als ich in den vierten Gang schaltete, ist irgendetwas schief gelaufen“, schilderte Viñales den plötzlichen Leistungsabfall. „Das Motorrad hat plötzlich nicht mehr voll beschleunigt und ich habe sehr viele Plätze verloren.“

Im Anschluss schlug der Spanier jedoch schnell ein hohes Tempo an und überholte viele Gegner. Doch die aggressive Fahrweise bewirkte einen erhöhten Reifenverschleiß. „Nach dem Problem auf der Startgeraden hat die Maschine wieder einwandfrei funktioniert. Ich musste allerdings mit sehr viel Einsatz fahren, um mich wieder bis auf Platz 6 nach vorne zu kämpfen“, erklärte Viñales. „Das hat den Reifen arg zugesetzt und ich hatte in der Schlussphase keine Möglichkeit mehr noch schneller zu fahren. Sehr schade, denn meine Zeiten waren nicht langsamer als an der Spitze! Mit einem problemlosen Start hätte ich wohl um einen Platz auf dem Siegertreppchen kämpfen können.“

Teamkollege Aleix Espargaró unterlief im Warm-up ein folgenschwerer Fehler, der sich bis in das eigentliche Rennen hinein auswirken sollte. Bei einem Sturz wurde die Suzuki GSX-RR des Spaniers nämlich so schwer beschädigt, dass sehr viele Teile getauscht werden mussten und die Mechaniker bis kurz vor dem Rennen zu tun hatten, um die Maschine wieder auf Top-Zustand zu bekommen. Espargaró kam zwar super ins Rennen und bog auf dem dritten Rang ums erste Eck, doch der 26-Jährige fand mit der reparierten Maschine nicht zu seinem vorherigen Tempo zurück.

„Die Mechaniker haben eine super Arbeit geleistet“, lobte Espargaró die Suzuki Ecstar Crew. „Aber leider fand ich mit dem wiederaufgebauten Bike nicht mehr das gleiche Gefühl und Vertrauen wie zuvor. Zu dumm, dass mir dieser Fehler im Warm-up unterlaufen ist. Vor dem Sturz hatte ich ein super Gefühl auf der GSX-RR und war sehr zuversichtlich fürs Rennen! Jetzt hoffe ich auf ein besseres Resultat bei meinem Heimrennen in Barcelona.“

Ken Kawauchi, der technische Manger des Teams, haderte mit den Resultaten in Mugello: „Wir können nicht mit diesem Rennen zufrieden sein. Es war genau umgekehrt wie in Le Mans. Dort hatten wir Probleme im Training und Qualifying und sind ein tolles Rennen gefahren. Hier waren wir vom Freitag an sehr konkurrenzfähig, konnten jedoch im Rennen nicht die gewünschten Resultate erzielen. Wir müssen jetzt genau analysieren was bei Mavericks Start schiefgelaufen ist und weshalb Aleix nicht mehr das gleich gute Gefühl wie vor der Reparatur auf seiner Maschine gefunden hat.“

Das nächste Rennen der MotoGP Weltmeisterschaft 2016 wird am 5. Juni in Barcelona/ESP ausgetragen.
________________________________________
MotoGP Mugello, Ergebnis Rennen:
1. Jorge LORENZO Movistar Yamaha MotoGP 41’36.535
2. Marc MARQUEZ Repsol Honda Team 41’36.554 + 0.019
3. Andrea IANNONE Ducati Team 41’41.277 + 4.742
4. Dani PEDROSA Repsol Honda Team 41’41.445 + 4.910
5. Andrea DOVIZIOSO Ducati Team 41’42.791 + 6.256
6. Maverick VIÑALES Team SUZUKI ECSTAR 41’45.205 + 8.670
7. Bradley SMITH Monster Yamaha Tech 3 41’49.875 + 13.340
8. Danilo PETRUCCI OCTO Pramac Yakhnich 41’51.133 + 14.598
9. Aleix ESPARGARÓ Team SUZUKI ECSTAR 41’55.178 + 18.643
10. Michele PIRRO Ducati Team 41’58.833 + 22.298

Leserbewertung:
Bewertungen: 0
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.