8h Oschersleben

Motorrad Langstrecken WM 8h Oschersleben: Titel Nummer 15 für Suzuki Endurance!

Bei einem dramatischen Finale in Oschersleben gewinnt das Suzuki Endurance Racing Team (SERT) den 15. Titel in der Motorrad Langstrecken Weltmeisterschaft. Mit April Moto Motors Events steht ein zweites Suzuki Team auf dem WM-Podest.

Beim vierten und letzten Rennen der Motorrad Langstrecken Weltmeisterschaft, den 8h von Oschersleben, wurde den 20.000 Fans ein äußerst spannendes Finale geboten. Bei einem dramatischen Rennverlauf wechselte die WM-Führung gleich mehrmals, bevor das Suzuki Endurance Racing Team schließlich mit einem hauchdünnen Vorsprung von nur einem Punkt den 15. WM-Titel feiern durfte.

Die SERT-Mannschaft mit den Fahrern Vincent Philippe, Anthony Delhalle und Etienne Masson war nur auf WM-Platz 4 nach Deutschland gereist, präsentierte sich jedoch in allen Trainingssitzungen und mit dem dritten Platz im Qualifying sehr entschlossen. Auch im Rennen fackelte Startpilot Philippe nicht lange und preschte mit der Suzuki GSX-R1000 sofort in die Spitzengruppe.

Die Führung wechselte während der acht Stunden dauernden Renndistanz freilich mehrmals und Mensch und Material wurden mit Temperaturen bis an die 40 Grad Celsius extrem gefordert. Die französische Truppe rund um Teammanager Dominique Méliand spulte jedoch Runde um Runde wie ein Uhrwerk ab. Nach sieben Boxenstops und 309 Runden fehlten lediglich 21 Sekunden für den Sieg in Oschersleben. Platz 2 brachte jedoch genügend WM-Zähler, um erneut den Titel für Suzuki zu gewinnen.

„Langstrecken Rennen haben ihre eigenen Gesetze“, freute sich Delhalle beim Siegerinterview. „Schon nach dem Rennen in Le Mans hätte ich nicht gedacht, dass wir den Titel noch gewinnen könnten. Aber wir haben es trotzdem geschafft, das ist absolut phantastisch!“

Damit gelang dem Suzuki Endurance Racing Team auf der Suzuki GSX-R1000 nicht nur die  Titelverteidigung, sondern auch der 15. WM-Titel in 33 Jahren!

Das private Suzuki Team April Moto Motors Events war als WM-Führer nach Oschersleben gefahren, hatte jedoch mit einem frühen Sturz Pech im Rennen und kam dadurch nicht über Platz 11 hinaus. Trotzdem war das Punktepolster der französischen Crew groß genug, um noch auf Platz 3 des WM-Podiums zu klettern.


________________________________________
8h Oschersleben, Ergebnis Rennen:

1. GMT94 Yamaha (Yamaha), 309 Runden
2. Suzuki Endurance Racing Team (Suzuki GSX-R1000), 309
3. Penz13.cm (BMW), 306
4. Honda Endurance Racing (Honda), 304
5. MACO Racing Team (Yamaha), 303
6. Team 3ART Yam’Avenue (Yamaha), 302
7. Lukoil BMW Motorrad (BMW), 302
8. Starteam PAM-Racing (Suzuki), 301
9. AM Moto Racing Competition (Kawasaki), 301
10. Tati Team Beaujolais Racing (Kawasaki), 300
11. Team April Moto Motors Events (Suzuki GSX-R1000), 299

Leserbewertung:
Bewertungen: 2
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.