AMA MX Hangtown

AMA MX Meisterschaft 450, Hangtown: Roczen zum Auftakt mit Doppelsieg!

Ken Roczen beginnt die Amerikanische Motocross Meisterschaft mit einem eindrucksvollen Doppelsieg. Pech beim Saisonauftakt für das Yoshimura Suzuki Team.

Nur 14 Tage nach dem Finale der Supercross Weltmeisterschaft, hat am vergangenen Wochenende die Amerikanische Motocross Meisterschaft mit dem ersten von 12 Rennen im kalifornischen Sacramento begonnen. Ken Roczen (RCH Soaring Eagle/Jimmy John’s/Suzuki Factory Racing) feierte mit einem sehr entschlossenen Auftritt einen eindrucksvollen Doppelsieg und setzte sich mit dem Punktemaximum an die Spitze der Meisterschaftswertung.

Obwohl der gebürtige Thüringer in beiden Rennen nicht den Start gewinnen konnte, setzte sich Roczen zweimal, jeweils noch in der ersten Runde des Rennens, an die Spitze und schaute nie mehr zurück. Mit über 6 bzw. 14 Sekunden Vorsprung feierte der Deutsche zwei souveräne Siege und lobte seine Suzuki RM-Z450. „Ich bin wirklich glücklich mit dem Motorrad“, versicherte der 22-Jährige nach dem Rennen. „Ich kann mich jetzt voll aufs Fahren konzentrieren, das macht einen großen Unterschied.“

„Ich will diese Saison jedes Wochenende Erfolge feiern“, erläutert Roczen seinen Plan für die Outdoor-Meisterschaft 2016. „Letztes Jahr hatte ich das Gefühl, dass ich der Konkurrenz immer ein wenig hinterher rennen musste. Das war keine gute Position. Jetzt fühle ich mich hingegen bereit, jede Woche Top-Ergebnisse zu liefern. Ich bin sehr zufrieden mit dem ersten Rennen, wir haben mit dem Doppelsieg eine optimale Ausgangsposition. Aber es war nur das erste Rennen, die Saison wird lange und hart.“

Roczens Teamkollege Broc Tickle haderte in beiden Rennen mit kleineren Stürzen und musste sich beim Saisonauftakt mit den Rängen 14 und 18 zufrieden geben.

Deutlich besser war der Auftritt von Yoshimura Suzuki Pilot Blake Baggett. Der Amerikaner hatte zwar keinen optimalen Start in den ersten Lauf und kam nur auf Rang 9 aus der ersten Runde, doch Baggett zeigte im weiteren Rennverlauf seine Qualitäten und verbesserte sich bis ins Ziel auf den 3. Rang. „Ich habe mich richtig gut gefühlt und alles ist wunderbar gelaufen“, freute sich der 24-Jährige über seine Aufholjagd bis aufs Podium.

Im zweiten Rennen musste Baggett jedoch einen herben Rückschlag verkraften. Erneut hatte er keinen guten Start erwischt, konnte sich jedoch auch diesmal kontinuierlich nach vorne arbeiten. Auf Platz 6 liegend, erwischte der Amerikaner jedoch einen Stein unglücklich und ging hart zu Boden. Baggett konnte das Rennen zwar noch unter starken Schmerzen auf Platz 19 beenden, wenig später wurde jedoch ein Bruch des rechten Schlüsselbeins diagnostiziert. Mittlerweile wurde er bereits operiert und hofft auf ein baldiges Comeback.

Nicht viel besser erging es seinem Teamkollegen James Stewart. Der Amerikaner stürzte bereits früh im ersten Rennen und landete dabei hart auf seiner Schulter. Stewarts Schmerzen waren zu groß, um einen Start im zweiten Durchgang in Erwägung zu ziehen. „Mein Start war furchtbar“, ärgerte sich der mehrfache Champion. „Danach habe ich versucht einen guten Rhythmus zu finden, bin stattdessen jedoch gestürzt und auf meiner Schulter gelandet. Es ist wirklich zum Verzweifeln! Ich habe so viel Arbeit investiert – nur um erneut einen Rückschlag zu erleben. Aber ich werde nicht aufgeben! Ich komme zurück, sobald ich mich bereit dazu fühle.“

Der nächste Lauf zur Amerikanischen Motocross Meisterschaft findet am 28. Mai in Glen Helen statt.

Motocross 450 Hangtown, Ergebnis:
1. Ken Roczen, RCH Suzuki, 50 Punkte
2. Ryan Dungey (KTM), 44
3. Eli Tomac (KAW), 36
4. Jason Anderson (HUS), 35
5. Trey Canard (HON), 30
6. Cole Seely (HON), 27
7. Justin Barcia (YAM), 26
8. Marvin Musquin (KTM), 26
9. Joshua Grant (KAW), 26
10. Phillip Nicoletti (YAM), 22
11. Blake Baggett, Yoshimura Suzuki, 22

Leserbewertung:
Bewertungen: 0

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.