Suzuki Club World - Motorradmesse Dortmund

Erfolgreiches Konzept – Suzuki Club World Messe Dortmund

Die Suzuki Club World war erneut ein voller Erfolg.

Vom 5. bis 8. März öffnete die Motorradmesse in Dortmund bereits zum 30. Mal die Tore für die Zweitradfans der Region. Mehr als 500 Aussteller präsentierten auf 36.000 Quadratmetern ihre Produkte. Suzuki hatte, wie schon in den drei Jahren zuvor, erneut zwei Messestände in den Westfalenhallen. Zusätzlich zum Suzuki-Stand in Halle 3B, an dem die aktuellen Modelle und Neuheiten vorgestellt wurden, gab es in Halle 6 die Suzuki Club World auf Europas größter Motorrad-Frühjahrsmesse zu bestaunen.

Das Zentrum bildete der quadratische Stand des Suzuki Jaja-Uma Clubs inklusive Bar für Suzuki Club Mitglieder, Schräglagen-Trainer und dem Suzuki Club Slide – powered by Radon. Um den Club-Auftritt herum stellte der Suzuki Club privaten Clubs, Foren und Interessensgemeinschaften Ausstellungsflächen und Equipment zur Verfügung. Diese Möglichkeit nutzten der Suzuki Classic Club, der Katana Owners Club, der SV Rider sowie die Internet-Foren von TL1000, GSR, B-King, Hayabusa, GSX1400 und DR Big. Die Foren stellten je zwei Motorräder ihrer Mitglieder aus und stießen mit den zum Teil umgebauten Maschinen auf großes Interesse bei den Messebesuchern.

In der Suzuki Club World ging es nicht um Neuheiten, sondern um die Maschinen von leidenschaftlichen Fahrern – hier stand das pure Motorradfahren im Vordergrund. Das spürten auch die Besucher und zeigten sich von der Ausstellung der privaten Maschinen, die in dieser Form einzigartig ist, begeistert. Viele Suzuki Club Mitglieder kamen auf ein Getränk an den rustikal eingerichteten Stammtisch und nutzten die Chance auf ein Benzingespräch mit Gleichgesinnten. Neben den Clubs und Foren präsentierten sich auch das Suzuki Supermoto-Team sowie die Rennserien GSX-R750 Challenge, Gladius Trophy und German Twin Trophy. Zudem war auch Weltrekordhalter Mr. Hayabusa mit seinem Motorrad vor Ort.

Im Rahmen dieser Motorsport-Ausstellung in der Suzuki Club World fand ein gut besuchtes Interview statt, bei dem IDM-SuperNaked-Fahrer Kjel Karthin und GSX-R750- Challenge-Nachwuchsfahrer Colin Hufnagel vorgestellt wurden. Bei der Standparty am Samstagabend wurden nicht nur die Geburtstage zweier Aussteller des Hayabusa Club Germany gefeiert, sondern auch das zehnjährige Jubiläum des Suzuki Clubs. Von den Foren, die der Jaja-Uma Club nach Dortmund eingeladen hatte, bekamen die Vertreter des Suzuki Clubs daher einen Kuchen in Form eines Motorrads überreicht.

Der Erfolg gibt den Machern und Teilnehmern recht und so stehen die Chancen sehr gut, dass Suzuki auch im nächsten Jahr wieder mit zwei Ständen auf der Motorräder Dortmund auftauchen wird.

Leserbewertung:
Bewertungen: 0
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.