Laufsieg für Jett Lawrence

Jett Lawrence (Team Suzuki Germany) feiert bei der zweiten Runde des ADAC MX Masters in Mölln seinen ersten Laufsieg im ADAC MX Youngster Cup.

Die zweite Runde des ADAC MX Masters wurde im hohen Norden Deutschlands ausgetragen. Auf dem „Grambeker Heidering“ des MSC Mölln erlebten 6.000 Zuschauer bei idealen äußeren Bedingungen Motorsport auf höchstem Niveau.

Jett Lawrence zeigte sich bereits am Samstag gut aufgelegt und konnte in seiner Qualifikationsgruppe die viertschnellste Zeit markieren. Der Start ins erste Rennen am Sonntag verlief gut und der Australier kam auf Platz 3 aus der ersten Runde zurück. Weil das Überholen auf dem sandigen Kurs recht schwierig war, passierte in der Führungsgruppe zunächst nur wenig.

In der sechsten Runde ging Lawrence dann an Dylan Walsh vorbei und setzte wenig später den führenden Michael Sandner stark unter Druck. Der machte an der Auffahrt zu einem Sprung prompt einen Fehler und kam zu Fall. Lawrence konnte dem gestürzten Österreicher nur mit Mühe ausweichen und wäre fast selbst zu Boden gegangen. „Das war eine sehr knappe Angelegenheit“, so Lawrence nach dem Rennen. „Ich kam ganz schön ins Straucheln und konnte nur mit Mühe einen Sturz verhindern. Wenig später hatte ich mich jedoch wieder sortiert, konnte die Führung an der Spitze ausbauen und den Sieg schließlich sicher nach Hause fahren.“

Mit seinem ersten Laufsieg im ADAC MX Youngster Cup setzte der Australier erneut ein Ausrufezeichen, ist er doch mit 14 Jahren einer der jüngsten Piloten in der hoch angesehenen Nachwuchs-Serie und kämpft in der Regel gegen wesentlich ältere Gegner.

Im zweiten Durchgang erwischte Lawrence einen exzellenten Start und kam als Führender aus der ersten Kurve. Leider konnte er die Spitze nur für einige Meter halten. „Ich bin mit dem Vorderrad unglücklich auf einen Stein gekommen und dabei weggerutscht“, ärgerte sich der Teenager. „Bis ich mich aufgerappelt und den Motor wieder am Laufen hatte, war das komplette Feld vorbei und ich musste mich mächtig ins Zeug legen um nochmal in die Punkteränge nach vorne zu kommen.“

Mit viel Einsatz sicherte sich Lawrence Platz 14 und wäre damit fast noch aufs Podium der Tageswertung gefahren. Letztlich fehlte ihm nur ein Punkt auf den Gesamtdritten Rene Hofer. „In Führung liegend zu stürzen ist natürlich extrem ärgerlich“, räumte Lawrence unumwunden ein. „Aber der Sieg im ersten Lauf und meine Aufholjagd im zweiten Rennen haben gezeigt, dass mein Tempo passt. In Bielstein werde ich wieder voll angreifen.“

Eine starke Leistung zeigte auch Mike Stender (Team Castrol Power 1 Suzuki Moto-Base) bei seinem Heimrennen in der ADAC MX Masters Klasse. Der Eutiner hat noch mit den Nachwirkungen einer Handverletzung zu kämpfen, konnte jedoch trotzdem im ersten Lauf glänzen, als er nach einem guten Start enormen Biss zeigte und Platz 6 nach Hause fahren konnte.

Das nächste Rennen des ADAC MX Masters findet am 23./24. Juni in Bielstein statt.

ADAC MX Youngster Cup Mölln, Rennen 1:
1. Jett Lawrence (AUS, SUZ), 16 Runden
2. Rene Hofer (AUT, KTM), +14.774
3. Jeremy Sydow (GER, KTM), +18.770
4. Bastian Boegh Damm (DEN, KAW), +22.428
5. Richard Šikyna (SVK, KTM), +23.355
6. Michael Sandner (AUT, KTM), +31.383
7. Roland Edelbacher (AUT, KTM), +31.918
8. Dylan Walsh (NZL, HUS), +38.107
9. Johannes Nermann (EST, KTM), +43.372
10. Gabriel Chetnicki (POL, KTM), +53.518

ADAC MX Youngster Cup Mölln, Rennen 2:
1. Roland Edelbacher (AUT, KTM), 15 Run-den
2. Hardi Roosiorg (EST, KTM), +1.976
3. Richard Šikyna (SVK, KTM), +4.584
4. Glen Meier (DEN, KTM), +8.395
5. Dylan Walsh (NZL, HUS), +20.011
6. Petr Polak (CZE, KTM), +22.195
7. Dovydas Karka (LTU, KTM), +28.156
8. Manuel Perkhofer (AUT, KTM), +48.856
9. Gabriel Chetnicki (POL, KTM), +51.852
10. Rene Hofer (AUT, KTM), +54.525
11. Johannes Nermann (EST, KTM), +57.669
12. Marcel Stauffer (AUT, KTM), +1:00.112
13. Martin Winter (GER, HUS), +1:04.777
14. Jett Lawrence (AUS, SUZ), +1:15.964

ADAC MX Youngster Cup Mölln, Tageswertung:
1. Roland Edelbacher (AUT, KTM), 39 Punkte
2. Richard Šikyna (SVK, KTM), 36
3. Rene Hofer (AUT, KTM), 33
4. Jett Lawrence (AUS, SUZ), 32
5. Dylan Walsh (NZL, HUS), 29
6. Glen Meier (DEN, KTM), 26
7. Petr Polak (CZE, KTM), 25
8. Gabriel Chetnicki (POL, KTM), 23
9. Hardi Roosiorg (EST, KTM), 22
10. Johannes Nermann (EST, KTM), 22

ADAC MX Youngster Cup, Meisterschaftsstand:
1. Rene Hofer (AUT, KTM), 80 Punkte
2. Dylan Walsh (NZL, HUS), 69
3. Jett Lawrence (AUS, SUZ), 67
4. Roland Edelbacher (AUT, KTM), 67
5. Richard Šikyna (SVK, KTM), 64
6. Hardi Roosiorg (EST, KTM), 62
7. Michael Sandner (AUT, KTM), 53
8. Petr Polak (CZE, KTM), 52
9. Glen Meier (DEN, KTM), 46
10. Bastian Boegh Damm (DEN, KAW), 34

Leserbewertung:
Bewertungen: 2
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.