MotoGP Motegi

MotoGP Twin Ring Motegi: Podium für Viñales, Espargaró auf P4

Maverick Viñales fährt mit einem klugen Rennen in Japan aufs Siegertreppchen. Aleix Espargaró mit starkem Auftritt auf Rang 4.

Das 15. Rennen der MotoGP Weltmeisterschaft wurde in Japan auf dem Twin Ring Motegi ausgetragen. Aleix Espargaró und Maverick Viñales zeigten sich das ganze Wochenende über auf der Suzuki GSX-RR konkurrenzfähig und erkämpften sich im Qualifying die Startplätze 6 und 7.

Viñales fuhr am Sonntag seinen 100. Grand Prix und ging das Rennen diesmal recht konservativ an. Der Spanier profitierte von einigen Verbesserungen, die das Suzuki Ecstar Team noch am Morgen im Warm up gefunden hatte und fuhr in der ersten Rennhälfte eher verhalten, um die Reifen zunächst etwas zu schonen. Diese Vorgehensweise zahlte sich am Ende des Rennens aus und so konnte der Spanier mit einem späten Angriff auf seinen Teamkollegen den letzten Platz auf dem Podium sichern.

„Ich bin sehr zufrieden mit diesem Ergebnis“, freute sich Viñales. „Das Team hat einen tollen Job gemacht und mir am Sonntag zum Rennen ein Motorrad hingestellt, auf dem ich mich deutlich besser gefühlt habe, als in den Tagen zuvor. Das zeigt, das alle super arbeiten und wir noch einige Reserven haben. Außerdem ist meine Renntatktik aufgegangen. Mein Start war nicht optimal, aber ich blieb cool und schonte meine Reifen. So konnte ich mein Tempo bis zum Ende durchziehen und noch auf den dritten Platz nach vorne fahren.“

Aleix Espargaró lag lange vor seinem Teamkollegen Viñales, musste sich jedoch in der Schlussphase seinem Landsmann geschlagen geben. Trotzdem erreichte der 27-Jährige mit Rang 4 sein bisher bestes Saisonergebnis. „Ich bin schon ein wenig enttäuscht, denn ich hatte mir eigentlich mehr ausgerechnet“, räumte der Spanier ein. „Trotzdem war das Wochenende natürlich super für uns. Wir haben gut gearbeitet und endlich die Schritte nach vorne gemacht, auf die ich schon lange gewartet habe.“

„Es war das erste Mal in dieser Saison, dass ich ganz vorne mitfahren und um einen Platz auf dem Treppchen fighten konnte“, freute sich Espargaró. „Deshalb ist es auch schade, dass mir der Sprung aufs Podium nicht gelungen ist. Ich habe alles gegeben, musste mich jedoch letztlich mit Rang 4 zufrieden geben. Aber das ist mein bestes Ergebnis bisher und deshalb bin ich auch stolz darauf. Ich freue mich, dass es gleich am nächsten Wochenende weitergeht. Wir werden uns konzentrieren und versuchen diesen positiven Trend fortzusetzen.“

Auch Ken Kawauchi, der technische Manager des Suzuki Ecstar Teams, zeigte sich zufrieden: „Es ist super, dass wir hier aufs Podium fahren konnten, denn Japan ist unser Heimrennen und wir konnten vor unseren Fans und allen Mitarbeitern von Suzuki zeigen, wie schnell wir sind. Maverick hatte bis zum Sonntag Probleme mit der Abstimmung, deshalb konnten wir eigentlich keine Top-Ergebnisse erwarten, aber wir haben am Sonntagfrüh ein paar Verbesserungen gefunden, mit denen er ein deutlich besseres Gefühl auf der GSX-RR hatte. Aleix ist das ganze Wochenende stark gefahren und hat das Podium nur knapp verpasst. Insgesamt betrachtet, war das Wochenende wirklich gut für uns. Alle im Team sind happy und wir möchten uns beim nächsten Rennen in Phillip Island wieder auf dem Siegertreppchen zeigen.“

Das nächste Rennen der MotoGP Weltmeisterschaft 2016 wird am 23. Oktober auf Phillip Island/AUS ausgetragen.
________________________________________
MotoGP Twin Ring Motegi, Ergebnis Rennen:

1. Marc MARQUEZ – Repsol Honda Team – 42’34.610
2. Andrea DOVIZIOSO – Ducati Team – 42’37.602 + 2.992
3. Maverick VIÑALES – Team SUZUKI ECSTAR – 42’38.714 + 4.104
4. Aleix ESPARGARÓ – Team SUZUKI ECSTAR – 42’39.336 + 4.726
5. Cal CRUTCHLOW – LCR Honda – 42’49.659 + 15.049
6. Pol ESPARGARO – Monster Yamaha Tech 3 – 42’54.264 + 19.654
7. Alvaro BAUTISTA – Aprilia Racing Team Gresini – 42’57.642 + 23.032
8. Danilo PETRUCCI – OCTO Pramac Yakhnich – 43’03.165 + 28.555
9. Scott REDDING – OCTO Pramac Yakhnich – 43’03.412 + 28.802
10. Stefan BRADL – Aprilia Racing Team Gresini – 43’06.940 + 32.330

Leserbewertung:
Bewertungen: 1
0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.