SMX Cup Gelsenkirchen

SMX Cup Gelsenkirchen: Seewer gewinnt MX2-Klasse

Jeremy Seewer gewinnt bei der Premiere des SMX Cups in der Veltins-Arena auf Schalke die MX2-Klasse.

Der SMX Cup wird von WM-Promoter Youthstream organisiert und fand dieses Jahr zum ersten Mal statt. Bei dem ungewöhnlichen Rennformat treten jeweils drei Fahrer pro Marke an und werden in verschiedenen Klassen gewertet. So gibt es nicht nur eine Einzelwertung für die besten Fahrer des Abends, sondern auch eine Mannschaftswertung, bei der das beste Team jedes teilnehmenden Motorrad-Herstellers prämiert wird.

Jeremy Seewer hatte zwar naturgemäß Probleme, gegen die wesentlich stärker motorisierten Piloten auf 450er Maschinen zu bestehen, der Schweizer war jedoch eindeutig schnellster Pilot auf einer MX2-Maschine mit 250ccm Hubraum und gewann die Klassenwertung souverän. „Es war eine neue Erfahrung für alle von uns“, kommentierte der MX2-Vizeweltmeister die Premiere des SMX Cups. „Es war das erste Mal für mich, dass ich in einem Stadion gefahren bin, aber es war gar nicht schlecht. Wir haben das Fahrwerk ein wenig anpassen müssen, denn wir hatten noch keine Erfahrung auf einer derartigen Strecke gesammelt, aber das klappte gut. Ich bin einmal unverschuldet gestürzt und hatte natürlich Probleme gegen die 450er Fahrer, aber die kleine Klasse konnte ich gewinnen. Das ist ein schöner Erfolg für mich und das Team! Der Event hat Spaß gemacht und war mal eine völlig neue Erfahrung.“

Seewer wird nächstes Jahr noch einmal im Team Suzuki World MX2 Jagd auf den Titel in der MX2-Weltmeisterschaft machen und hat vor kurzem seinen Vertrag mit Suzuki über die nächste Saison hinaus verlängert. Der Schweizer wird 2018 und 2019 in die MXGP-Weltmeisterschaft aufsteigen und im Team von Stefan Everts auf der Suzuki RM-Z450 in der Königsklasse des Motocross Sports antreten.

Beim SMX Cup in Gelsenkirchen sind neben Seewer noch Arminas Jasikonis und Jake Weimer für Suzuki angetreten. Beide Piloten hatten Probleme mit schwachen Starts und dem ungewohnten Format und konnten deshalb nicht ganz vorne mitfahren. Jake Weimer konnte zwar im dritten Lauf in die Top Ten vorstoßen, doch der Amerikaner blieb damit hinter seinen Möglichkeiten.

„Ich bin froh, dass meine Fahrer sich nicht verletzt haben“, zog Team Manager Stefan Everts Bilanz. „Es war ein interessantes aber schwieriges Rennen für uns. Wir hatten leider Probleme mit unseren Starts. Daran werden wir in Zukunft arbeiten.“


________________________________________
Ergebnisse SMX Cup, Rennen 1: 1. Tim Gajser (HON); 2. Ryan Dungey (KTM); 3. Zach Osborne (HUSQ); 4. Romain Febvre (YAM); 5. Jeffrey Herlings (KTM); 6. Marvin Musquin (KTM); 7. Gautier Paulin (HON); 8. Jordi Tixier (KAW); 9. Tommy Searle (KAW); 10. Christophe Charlier (HUS); 11. Jake Weimer (Suzuki RM-Z450); 12 Arminas Jasikonis (Suzuki RM-Z450). 17. Jeremy Seewer (Suzuki RM-Z250)

Ergebnisse SMX Cup, Rennen 2: 1. Romain Febvre (YAM); 2. Marvin Musquin (KTM); 3. Ryan Dungey (KTM), 4. Jordi Tixier (KAW); 5. Jeffrey Herlings (KTM); 6. Zach Osborne (HUS); 7. Evgeny Bobryshev (HON); 8. Tommy Searle (KAW); 9. Gautier Paulin (HON); 10. Christophe Charlier (HUS); 11. Jeremy Seewer (Suzuki RM-Z250); 12. Jake Weimer (Suzuki RM-Z450); 13. Arminas Jasikonis (Suzuki RM-Z450)

Ergebnisse SMX Cup, Rennen 3: 1. Jeffrey Herlings (KTM); 2. Ryan Dungey (KTM); 3. Marvin Musquin (KTM); 4. Jordi Tixier (KAW); 5. Tim Gajser (HON); 6. Gautier Paulin (HON); 7. Romain Febvre (YAM); 8. Evgeny Bobryshev (HON); 9. Jake Weimer (Suzuki RM-Z450); 10. Christophe Charlier (HUS); 12. Jeremy Seewer (Suzuki RM-Z250); 15. Arminas Jasikonis (Suzuki RM-Z450)

Ergebnisse SMX Cup, Fahrerwertung MXGP: 1. Ryan Dungey (KTM); 2. Jeffrey Herlings (KTM); 3. Marvin Musquin (KTM); 10. Jake Weimer (Suzuki RM-Z450); 13. Arminas Jasikonis (Suzuki RM-Z450)

Ergebnisse SMX Cup, Fahrerwertung MX2: 1. Jeremy Seewer (Suzuki RM-Z250); 2. Brent van Doninck (YAM); 3. Jorge Prado Garcia (KTM)

Ergebnisse SMX Cup, Herstellerwertung: 1. KTM 18 points, 2. Honda 43 points; 3. Kawasaki 71 points, 6. Suzuki 80 points

Leserbewertung:
Bewertungen: 1

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.