Yoshimura Suzuki auf dem Podium bei der Motorrad Langstrecken Weltmeisterschaft in Suzuka (Japan)

Das Yoshimura Suzuki Shell Advance Team fährt beim dritten Lauf zur Motorrad Langstrecken Weltmeisterschaft in einem hart umkämpften Rennen auf Platz 3. Team April Moto Motors Events Suzuki erkämpft zwei WM-Zähler und bleibt an der Spitze der WM-Tabelle.

Bei der 39. Auflage des legendären 8h-Rennens in Suzuka lag Freud und Leid für die teilnehmenden Suzuki Teams eng beisammen. Während das Yoshimura Suzuki Team lange um Platz 2 kämpfen konnte und mit dem Gang aufs Podium belohnt wurde, blieb das französische Suzuki Endurance Racing Team (SERT) trotz einer famosen Aufholjagd nach einer Zeitstrafe und einem Highspeed-Crash ohne WM-Punkte.

Die Yoshimura Suzuki Mannschaft mit Takuya Tsuda, Noriyuki Haga und Josh Brookes lieferte sich lange ein sehenswertes Duell um Platz 2 mit dem Team Green und musste sich erst kurz vor der Zieldurchfahrt mit nur 10 Sekunden Rückstand mit dem dritten Rang zufrieden geben.

Kagayama Suzuki mit den Piloten Yukio Kagayama, Naomichi Uramoto und Ryuichi Kiyonari ging direkt nach dem Start in Führung, ein Problem beim Reifenwechsel kostete jedoch schon beim ersten Boxenstop sehr viel Zeit. In Runde 52 musste zudem ein extra Stopp wegen einem Reifenproblem eingelegt werden, der weitere wertvolle Plätze kostete. Trotzdem steckte die Mannschaft nicht auf und kämpfte sich bis zum Ende des Rennens wieder auf Platz 6 nach vorne.
Einen Platz hinter der Moto Map Supply Suzuki Mannschaft, die sich mit einer sehr soliden Leistung den 5. Rang sicherte.

Großes Pech hingegen für die erfolgsverwöhnte SERT Mannschaft rund um Teammanager Dominique Méliand: Zunächst wurde die französische Equipe mit einer Zeitstrafe wegen eines vermeintlichen Frühstarts eingebremst, dann stürzte Vincent Philippe mit Highspeed und konnte die stark beschädigte Suzuki GSX-R1000 nur mit Mühe wieder zurück an die Box bringen. Nach der Reparatur auf Platz 48 zurückgefallen, kämpfte die Mannschaft mehr als tapfer, blieb jedoch mit Schlussrang 22 leider ohne WM-Punkte.

Nicht ganz rund lief es auch für die französische Mannschaft Team April Moto Motors Events mit den Piloten Gregg Black, Gregory Fastre und Alex Cudlin. Die WM-Führenden schafften jedoch trotz einiger Probleme Rang 19 und sammelten damit zwei WM-Zähler. Das Team liegt nach wie vor an der Spitze der WM-Tabelle und hat 8 Punkte Vorsprung auf die Zweitplatzierten.

Das nächste und gleichzeitig letzte Rennen der Motorrad Langstrecken Weltmeisterschaft 2016 wird am 27. August in Oschersleben ausgetragen.


8h Suzuka, Ergebnis Rennen

1. Yamaha Factory Racing Team (Yamaha) 218 laps
2. Team Green (Kawasaki) 218
3. Yoshimura Suzuki Shell Advance – Tsuda, Brookes, Haga – (Suzuki GSX-R1000) 217
4. YART (Yamaha) 214
5. Moto Map SUPPLY – Waters, Aoki, Konno – (Suzuki GSX-R1000) 214
6. Team KAGAYAMA – Kagayama, Uramoto, Kiyonari – (Suzuki GSX-R1000) 213
7. EVA TEST TYPE-01Trick Star (Kawasaki) 213
8. SatuHATI Honda Team Asia (Honda) 212
9. Mistresa with ATS (Honda) 212
10. au&Teiuru-KoharaRT (Honda) 212

Motorrad Langstrecken WM, Stand (nach 3 von 4 Rennen): Bitte hier klicken.

Leserbewertung:
Bewertungen: 1
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.